Kytta Schmerzsalbe im Test 2021

von | Mrz 12, 2021

Wirkt Kytta Schmerzsalbe bei akuten Schmerzen? Hilft es bei Prellungen und Zerrungen? Was sagt die Stiftung Warentest? Erfahren Sie alles Wichtige zur Kytta Schmerzsalbe im folgenden Test.

Schmerzen sind für viele von uns ein alltäglicher Begleiter. Ob chronische Schmerzen oder Schmerzen nach einer Sportverletzung – sie sind unangenehm und schränken uns im Alltag ein. Eine Umfrage ergab, dass rund 15 % der Befragten täglich unter Rückenschmerzen leiden. Im Alter kommen häufig noch Beschwerden wie Arthrose hinzu. Ständig Schmerztabletten einzunehmen ist nicht immer die beste Option und außerdem auf Dauer auch nicht ungefährlich. Immer öfter wird daher zuerst zu pflanzlichen Mitteln gegriffen. Auch die Procter & Gamble GmbH hat das erkannt und die Kytta Schmerzsalbe entwickelt.

Kytta Schmerzsalbe im Test

Die Kytta Schmerzsalbe ist ein pflanzliches Arzneimittel mit einem Extrakt aus der Heilpflanze Beinwell. Es wird bei akuten und chronischen Muskel- sowie Gelenkschmerzen und bei Schmerzen nach Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen eingesetzt. Im folgenden Test untersuchen wir die Kytta Schmerzsalbe und berichten, ob sie Schmerzen effektiv lindert.

PZN

10832842

Inhaltsstoffe und Wirkung

Der Hauptbestandteil der Kytta Schmerzsalbe ist das Heilkraut Beinwell. Aus der Wurzel der Pflanze wird ein Extrakt hergestellt, das in pflanzlichen Arzneien verwendet wird.
Beinwell ist reich an Allantoin, ein Stoff, der über positive Eigenschaften verfügt. Allantoin wirkt wundheilend, feuchtigkeitsspendend und hautberuhigend. Weitere wertvolle Bestandteile sind Schleimstoffe und Gerbstoffe. Schleimstoffe wirken reizlindernd und entzündungshemmend. Gerbstoffe haben einen adstringierenden (zusammenziehenden) Effekt und wirken antientzündlich und schmerzlindernd.

Neben der Heilpflanze beinhaltet die Kytta Salbe verschiedene ätherische Öle.
Rosmarinöl besitzt eine durchblutungsanregende Wirkung und lockert verspannte Muskeln auf.
Lavendelöl hat besitzt entspannende und entkrampfende Eigenschaften und wirkt lindernd bei Muskelschmerzen.
Fichtennadelöl regt die Durchblutung an und wirkt leicht entzündungshemmend. Es wird häufig bei Gelenk- und Nervenschmerzen eingesetzt.

Inhaltsstoffe

100 g Kytta® Schmerzsalbe enthalten:

35,0 g Beinwellwurzel-Fluidextrakt (1:2) (Auszugsmittel: Ethanol 60 Vol.-%).
Die sonstigen Bestandteile sind: 2-Phenoxyethanol-[butyl, ethyl, methyl, (2-methyl-propyl),
propyl] (4-hydroxybenzoat), Natriumhydroxid, PPG-1-PEG-9 Lauryl Glycol Ether, Cetylstearylalkohol, Glycerolmonostearat, Natriumdodecylsulfat, Erdnussöl, gereinigtes Wasser, Lavendelöl, Fichtennadelöl, Rosmarinöl, weitere Geruchsstoffe als Bestandteile des Parfümöl Spezial PH (enthält u.a. Benzylbenzoat)

Wärmt die Kytta Salbe?

Die Kytta Schmerzsalbe hat keinen wärmenden Effekt. Bis zum 30. April 2016 war in den Apotheken noch eine Kytta Salbe (Kytta-Balsam f) vom Pharmakonzern Merck erhältlich, die den Wirkstoff Methylnicotinat enthielt. Dieser Bestandteil hatte einen wärmenden Effekt. Diese Salbe gibt es allerdings nicht mehr, was aber keine Sicherheitsbedenken zur Ursache hat. Die Salbe wurde aus unternehmerischen Gründen vom Markt genommen.
Vereinzelt findet man in Online Apotheken noch das Kytta Wärmebalsam, welches Methylnicotinat enthält und somit einen Wärme-Effekt besitzt.

Anwendung

Bei leichten bis mittleren Schmerzen wird die Kytta Schmerzsalbe 2 bis 4 Mal täglich angewendet. Je nach Größe des betroffenen Körperteils wird eine kleinere bzw. größere Menge verwendet. Der Hersteller empfiehlt zwischen 4 bis 18 cm Salbenstrang. Die Salbe wird dann einmassiert.

Wer unter stärkeren Beschwerden leidet, kann die Salbe auch als Verband anwenden. Dafür wird sie 1 Mal täglich auf das betroffene Gelenk und den Muskel aufgetragen, einmassiert und mit Verbandsmaterial abgedeckt.

Die Anwendungsdauer der Kytta Schmerzsalbe ist nicht begrenzt. Sie kann so lange angewendet werden, bis die Beschwerden abklingen.

Für wen ist die Schmerzsalbe geeignet?

Die Schmerzsalbe ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Kinder zwischen 3 und 12 Jahren sollten die Salbe aber nicht länger als 1 Woche anwenden.

Kann Kytta bei Arthrose angewendet werden?

Chronische Gelenkbeschwerden wie Arthrose treten sehr häufig im Alter auf. Unser Bewegungsapparat und die Gelenke verschleißen mit der Zeit, so wie auch Autoteile verschleißen und ersetzt werden müssen. Im Körper ist der Austausch jedoch nicht ganz so einfach. Meist sind es die Kniegelenke, die Hüfte, die Schulter oder auch die Fingergelenke, die von Arthrose betroffen sind und Schmerzen verursachen. 

Neben regelmäßiger, gelenkschonender Bewegung wie Schwimmen und Wärmetherapie können auch pflanzliche Mittel wie Kytta Salbe Linderung bei Schmerzen verschaffen. Auch ein paar Anwender schreiben in ihren Erfahrungsberichten, dass ihnen die Salbe bei Arthroseschmerzen hilft. Bei sehr starken Schmerzen sollte jedoch immer ein Arzt kontaktiert werden.

Darf Kytta Schmerzsalbe in der Schwangerschaft angewendet werden?

Zum jetzigen Zeitpunkt liegen noch nicht ausreichend Daten und Informationen zu möglichen Wirkungen von Kytta bei einer Schwangerschaft vor. Aus diesem Grund wird die Schmerzsalbe nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit empfohlen.

Auch in Foren haben sich Mütter und werdende Mütter zu diesem Thema ausgetauscht und die Meinungen gehen auseinander. Einige berichten, dass die Schmerzsalbe von den behandelnden Haus- und Frauenärzten empfohlen wurde und auch für Verbesserungen gesorgt hat. In anderen Berichten heißt es, dass die Wärmesalbe (nicht die Schmerzsalbe) durch den wärmenden Effekt möglicherweise eine wehenfördernde Wirkung hätte. Offizielle Bestätigungen oder Warnungen gibt es aber nicht.

Wie schnell wirkt die Schmerzsalbe?

Laut Hersteller sollten nach 3-4 Tagen regelmäßiger Anwendung erste Verbesserungen bemerkbar werden. Tritt nach dieser Zeit keine Schmerzlinderung ein, sollte ein Arzt aufgesucht werden. In diesem Fall kann eine tiefere Verletzung die Ursache für die anhaltenden Beschwerden sein.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Die Kytta Schmerzsalbe ist zwar ein pflanzliches Arzneimittel, dennoch können Nebenwirkungen auftreten. Zur Häufigkeit macht der Hersteller keine Angaben, da hier noch nicht ausreichend Daten zur Verfügung stehen. Man kann daher davon ausgehen, dass die folgenden Nebenwirkungen eher selten vorkommen:

  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, des Verdauungstrakts und des Kreislaufs
  • Hautausschläge, Juckreiz, Rötungen

Die Salbe enthält Erdnussöl, bei Allergikern ist daher Vorsicht geboten.

Praxistest: Vorher-Nachher-Vergleich

Wir haben die Kytta Schmerzsalbe einem Praxistest unterzogen, um sie hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und Verträglichkeit zu untersuchen. Dieser Vorher-Nachher-Vergleich fließt in die abschließende Produktbewertung mit ein. Als Bewertungsgrundlage dient hierbei die subjektive Einschätzung unserer Testperson zur Wirkung der Schmerzsalbe.

 

Unsere Testperson leidet nach einem Sportunfall unter wiederkehrenden Knieschmerzen, insesondere bei andauernder Belastung (langes Stehen, Gehen, Springen). Dagegen verwendet der Proband aktuell eine Kniebandage und versucht übermäßige Belastungen zu vermeiden. Parallel geht unsere Testperson seit dem Unfall regelmäßig zur Physiotherapie.
Für den Test wird die Kytta Schmerzsalbe morgens, mittags und abends auf das betroffene Knie aufgetragen.

 

Während des Testzeitraums konnte die Testperson folgende Veränderungen beobachten:

  • gewöhnungsbedürftiger Geruch der Salbe
  • nach der ersten Anwendung noch keine Verbesserung
  • bei regelmäßiger Anwendung spürbare Schmerzlinderung im Knie (nach ca. 3 Mal)
  • längere Belastungen möglich
  • bei stärkeren Schmerzen war die Salbe als Verband über Nacht hilfreich

 

In unserem Praxistest konnte unsere Testperson eine deutliche Verbesserung der Schmerzen im Vorher-Nachher-Vergleich bestätigen. Vor allem bei längeren Belastungen des Knies konnte die Kytta Salbe nach dem Auftrag relativ schnell die Schmerzen lindern. Damit ist die Problematik der chronischen Schmerzen natürlich nicht beseitigt, dennoch ist die Salbe eine leicht anwendbare Alternative zu Schmerztabletten, die dauerhaft bei Beschwerden angewendet werden kann.

Erfahrungen und Testberichte

Die Kytta Schmerzsalbe ist ein bekanntes Mittel bei Schmerzen zur äußerlichen Anwendung. Die Salbe gibt es schon lange in der Apotheke und ist demnach vielfach getestet und bewertet worden. Die folgenden Testberichte stammen aus der Online-Apotheke DocMorris.

Kytta Erfahrungsberichte Test
Kytta Erfahrungsbericht
Kytta Erfahrungsbericht
Kytta Erfahrungsbericht

Die Gesamtbewertung der Schmerzsalbe ist sehr gut. Es gibt nur sehr wenig negative Erfahrungsberichte. Anwender berichten von erfolgreicher Schmerzlinderung bei verschiedensten Beschwerden. Sowohl Muskel- und Gelenkschmerzen als auch Schwellungen und Blutergüsse scheinen sich mit der Kytta Salbe schneller zu verbessern. Auch bei Verspannungen und chronischen Beschwerden ist Kytta den Erfahrungen zufolge ein bewährtes Mittel, um schmerzfrei den Alltag zu meistern.

Gibt es negative Erfahrungen?

Pflanzliche Mittel sind für viele eine gut verträgliche Alternative, um Beschwerden zu lindern. Meist sind sie auch aber auch in ihrer Wirkung weniger stark als ähnliche Produkte, die keine pflanzlichen Wirkstoffe haben sondern synthetische. Das bedeutet allerdings nicht, dass pflanzliche Arzneien keine Nebenwirkungen haben können. Auch für die Kytta Schmerzsalbe findet man im Netz negative Erfahrungsberichte, obwohl diese eher selten sind.
Anwender berichten in ihren negative Bewertungen zu der Salbe meist darüber, dass die Salbe nur kurzzeitig Schmerzen lindert und nur bei leichten Beschwerden hilft. Bei stärkeren Beschwerden reicht die pflanzliche Wirkung der Salbe nicht aus. Außerdem wird von einigen der unangenehme Geruch der Salbe bemängelt.

Testurteil Stiftung Warentest

Die Kytta Schmerzsalbe wurde von der Stiftung Warentest getestet und bewertet. Sie wird von dem Testinstitut als wenig geeignet eingeschätzt, da die Wirksamkeit des Wirkstoffs wissenschaftlich nicht ausreichend belegt ist. Das Urteil der Stiftung Warentest deckt sich nicht mit den positiven Test- und Erfahrungsberichten von zufriedenen Anwendern.

Testurteil Öko-Test

Der Öko-Test hab ebenfalls zahlreiche Schmerzsalben untersucht und bewertet. Darunter war auch die Kytta Salbe. Im Öko-Test schneidet die Salbe wie bei der Stiftung Warentest nicht zufriedenstellend ab, da die Datenlage zur Wirksamkeit nicht ausreichend ist. Zudem beinhaltet die Salbe ätherische Öle sowie Duftstoffe, die stark reizend wirken können.

Kytta Schmerzsalbe kaufen: Apotheke, DM, Rossmann, Amazon

Die Kytta Schmerzsalbe ist ein Apothekenprodukt und damit in allen stationären Apotheken erhältlich. Ebenfalls gibt es die Salbe in vielen Online-Apotheken zu kaufen. Die Salben sind in der Apotheke in verschiedenen Größen erhältlich.

Bei Amazon wird die Salbe ebenfalls verkauft, allerdings nicht vom Hersteller direkt. Die dortigen Angebote stammen von Online-Apotheken. Auch bei Amazon kann man die Kytta Schmerzsalbe in verschiedenen Tubengrößen kaufen.

In den bekannten Drogeriemärkten wie DM, Rossmann oder Müller gibt es die Kytta Salbe nicht.

Ist die Kytta Schmerzsalbe rezeptfrei erhältlich?

Der Öko-Test hab ebenfalls zahlreiche Schmerzsalben untersucht und bewertet. Darunter war auch die Kytta Salbe. Im Öko-Test schneidet die Salbe wie bei der Stiftung Warentest nicht zufriedenstellend ab, da die Datenlage zur Wirksamkeit nicht ausreichend ist. Zudem beinhaltet die Salbe ätherische Öle sowie Duftstoffe, die stark reizend wirken können.

Kytta Schmerzsalbe günstig kaufen: Preisvergleich

Kytta Schmerzbalsam

Apotheke Versandapotheke Amazon
50 Gramm ab 9,97 € ab 4,86 € ab 5,51 €
100 Gramm ab 17,98 € ab 9,55 € nicht verfügbar
150 Gramm ab 22,99 € ab 12,39 € nicht verfügbar

 

Am günstigsten ist die Schmerzsalbe in allen Tubengrößen in den Versandapotheken erhältlich. Die Preise können hier erfahrungsgemäß schwanken, sodass vorher ein Preisvergleich vor dem Kauf sinnvoll ist.

Arznei-Test Bewertung: Kytta Schmerzsalbe

Nach ausführlicher Recherche und Prüfung der Wirkstoffe, der Wirkung und des Preis-Leistungs-Verhältnisses, bewerten wir von Arznei-Test die Kytta Schmerzsalbe mit einer Gesamtnote von 2,2 (GUT).

Die Kytta Schmerzsalbe ist eine pflanzliche Alternative, um akute und chronische Gelenk- und Muskelschmerzen, Verspannungen und Sportverletzungen zu lindern. Die Erfahrungsberichte von Anwendern fallen sehr gut aus und das Mittel ist altbewährt. Allerdings fällt das Testurteil von unabhängigen Testinstituten aufgrund der mangelnden Studienlage nicht gut aus. Der Preis ist relativ günstig und der Leistung entsprechend.

Kytta Schmerzsalbe im Test Bewertung

Seite des Herstellers: www.kytta.de

Quellen:

  • Predel H-G, Gianetti B, Koll R, Bulitta M, Staiger C.: Efficacy of a Comfrey root extract ointment in comparison to a Diclofenac gel in the treatment of ankle distorsions: Results of an observer-blind, randomized, multicenter study. 2005.
  • B.Grube, J.Grünwald, L.Krug, C.Staiger: Efficacy of a comfrey root (Symphyti offic. radix) extract ointment in the treatment of patients with painful osteoarthritis of the knee: Results of a double-blind, randomised, bicenter, placebo-controlled trial. 2007.