Iberogast im Test 2021

von | Feb 6, 2021

Iberogast verursacht einen Todesfall? Welche gefährlichen Nebenwirkungen hat das Arzneimittel? Wie schneidet es im Praxistest mit Vorher-Nachher-Vergleich ab? Erfahren Sie alles Wichtige zu Iberogast im folgenden Test!

Bauch- und Magenschmerzen, Blähungen und Völlegefühl hat wohl jeder mindestens einmal im Leben gehabt. Seit knapp 60 Jahren empfehlen Apotheker das pflanzliche Arzneimittel Iberogast von Bayer.

Es wird bei funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darm-Erkrankungen mit Beschwerden wie Magenschmerzen, Blähungen Vollegefühl, Magen-Darm-Krämpfe, Sodbrennen und Übelkeit eingesetzt.

Iberogast Inhaltsstoffe

Das Mittel vereint die Kraft von 9 Arzneipflanzen, die bei Darm- und Magenbeschwerden wirksam und schnell helfen sollen. Sie wirken nach dem Multi-Target-Prinzip, setzen also an unterschiedlichen Bereichen im Magen-Darm-Trakt gleichzeitig an. Dort entfalten sie ihre motilitäsregulierende, schmerzlindernde, kranpflösende, säureregulierende und entblähende Wirkung.

Nachfolgend nehmen wir jeden Inhaltsstoff von Iberogast unter die Arznei-Test Lupe.

Schöllkraut – schädlich für Leber?

Seit Jahrhunderten gilt Schöllkraut als wirksame Arzneipflanze bei Leber-Galle-Leiden. Doch vor Kurzem fanden Forscher die Schattenseite des Schöllkraut-Extraktes: Die Wirkstoffe der Pflanze stehen unter Verdacht, lebertoxische Nebenwirkungen zu verursachen. 

Iberogast Test Erfahrung

Die 8 weiteren Arzneipflanzen

Angelikawurzel: Die Bitterstoffe dieser Pflanze sollen nicht nur den Verdauungsapparat und Appetit anregen, sie besitzen zudem krampflösende Eigenschaften. Wichtiger Hinweis: Keine Anwendung in der Schwangerschaft, weil die Wirkstoffe vorzeitige Wehen auslösen können!

Iberis Amara: auch bekannt als Schleifenblume. Diese Arzneipflanze soll die Bildung von Verdauungssäften fördern. So sollen der Appetit und die Verdauung aktiviert werden. Auf diese Weise kann die Pflanze bei Appetitlosigkeit oder Völlegefühl helfen.

Kamillenblüten: Das Extrakt aus Kamillenblüten soll Entzündungen und Krämpfen im Magen-Darmtrakt entgegenwirken. In der Volksmedizin wird die Arzneipflanze bei Durchfall, Blähungen und Magenkrämpfen eingesetzt.

Kümmelfrüchte: Kümmel gehört zu den ältesten und wirksamsten Arzneipflanzen bei Verdauungsbeschwerden. Das aus dem Kümmel gewonnene Öl hat eine nachgewiesene blähungswidrige und krampflösende Wirkung.

Mariendistel: Die Bitterstoffe dieser Heilpflanze sollen die Produktion von Magensäure und Gallenflüssigkeit stimulieren. Dadurch wird die Verdauung und der Appetit angeregt. Die Wirkstoffe sollen zusätzlich die Leber schützen und die Bildung von Leberzellen fördern.

Melissenblätter: wirken nachweislich bei Magen- und Darmbeschwerden. Die Heilpflanze soll effektiv Symptome wie Völlegefühl und krampfartige Blähungen lindern.

Pfefferminze: Die Pflanze regt die Verdauung und die Darmaktivität an. Außerdem wirkt Pfefferminze krampflösend und sorgt für Entspannung der Muskulatur.

Süßholzwurzel: Das Extrakt aus der Süßholzwurzel soll eine krampflösende Wirkung besitzen. Außerdem wirkt die Pflanze antibakteriell und soll freie Radikale abwehren.

Anwendung

3 Mal täglich in etwas Flüssigkeit

  • 20 Tropfen ab 13 Jahren
  • 15 Tropfen von 6 bis 12 Jahren
  • 10 Tropfen von 3 bis 5 Jahren

Wichtig! Bei Verdauungsbeschwerden, die länger als eine Woche andauern, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Oft können Magen-Darm-Beschwerden ein Anzeichen für ernste Erkrankungen sein.

Gefährliche Nebenwirkungen von Iberogast verursachten Todesfall?

Derzeit (17.02.2021) ermittelt die Staatsanwaltschaft Köln gegen den Pharmakonzern Bayer. Es geht um einen Todesfall, der möglicherweise durch Iberogast verursacht wurde. Dem Konzern wird vorgeworfen, dass durch entsprechende Warnungen auf der Packungsbeilage der Tod hätte vermieden werden können. Dies gilt wohl auch für zehn weitere Fälle, weshalb gegen einen Konzernmitarbeiter weiterhin der Verdacht der fahrlässigen Tötung besteht.

Obwohl die meisten pflanzlichen Arzneimittel rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sind, bedeutet das nicht, dass diese keine gefährlichen Nebenwirkungen haben können. 

Das in Iberogast enthaltene Extrakt aus Schöllkraut kann in seltenen Fällen Leberschäden verursachen.

Bereits seit 2008 fordert das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (Bfarm) den Hersteller, den Hinweis auf dem Beipackzettel zu ergänzen. Doch erst im September 2018 wurde der Warnhinweis hinzugefügt, nachdem im Juli 2018 ein zweiter Fall von Leberversagen bekannt wurde, welcher tödlich endete.

Quelle: https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/justiz-ermittelt-nach-todesfall-in-zusammenhang-mit-iberogast-a-1278314.html

Quelle: Iberogast Beipackzettel Stand 10/2020

Praxistest: Vorher-Nachher-Vergleich

Iberogast zählt zu den bekanntesten pflanzlichen Arzneimitteln bei Verdauungsbeschwerden. Wir haben die Tropfen getestet und einem Vorher-Nachher-Vergleich unterzogen. Die subjektive Bewertung zu Anwendung, Wirkung und Verträglichkeit erfolgt durch eine Testperson. Dieser Test geht ebenfalls in unser abschließendes Gesamturteil mit ein. 

Unsere Testperson (w, 42) leidet an einem empfindsamen Magen-Darm-Trakt, weshalb sie immer wieder mit Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Völlegefühl zu kämpfen hat. 

Für den Test nimmt die Probandin wie empfohlen 3-mal täglich 20 Tropfen in etwas Flüssigkeit verdünnt ein.

 

Während der Einnahme hat unsere Testperson Folgendes festgestellt:

  • einfache Dosierung, bitterer Geschmack
  • Magen-Darm-Aktivität direkt nach der Einnahme angeregt (leichtes Aufstoßen)
  • rasche Lösung von Blähungen und damit einhergehenden Krämpfen
  • Völlegefühl gemindert

 

Unsere Testperson hat Iberogast gut vertragen. Auch von der Wirkung der Iberogast Tropfen war sie überzeugt. Die Beschwerden wurden zügig gemindert und die Einnahme war unkompliziert. 

Iberogast Erfahrungen: Das sagen Anwender

Arznei-Test verlässt sich nur auf Bewertungen aus den bekannten Versandapotheken, um die Echtheit der Erfahrungsberichte zu gewährleisten. 

Folgende Iberogast Erfahrungen und Bewertungen stammen von der Docmorris Versandapotheke. Der Bewertungsüberblick ergibt ein sehr positives Gesamtbild, bei 811 abgegebenen Bewertungen hat das Präparat eine überdurchschnittlich hohe Bewertung von 4,8/5 Sternen (Stand: 02/21). Lediglich in Ausnahmefällen berichten Anwender von einer unzureichenden Wirkung.

Iberogast kaufen: Apotheke oder Amazon?

Apotheke Versandapotheke Amazon
20ml 11,28 € ab 5,86 € 9,99 €
50ml 23,30 € ab 12,99 € 14,58 €
100ml 46,60 € ab 28,49 € 35,99 €

Stand: 02/2021

 

PZN:

20 ml – 00514644

50 ml – 00514650

100 ml – 08063388

Der Preisvergleich zeigt, dass Iberogast in den Versandapotheken in der Regel am günstigsten zu kaufen ist. Hier ist jedoch zu beachten, dass zusätzliche Versandkosten anfallen können. 

Ist ein Kauf sinnvoll? Arznei-Test Bewertung Iberogast

Nach eingehender Recherche und Prüfung der Inhaltsstoffe, Wirksamkeit und des Preis-Leistungs-Verhältnis, bewerten wir von Arznei-Test Iberogast mit einer Gesamtnote von 1,8 (GUT).

Trotz der Kritik ist Iberogast eine gute, pflanzliche Alternative bei Verdauungsstörungen, die eine sehr gute Resonanz von Anwendern hat. Die Wirkung darf nicht unterschätzt werden. Preislich ist das Mittel fair und liefert dem Preis entsprechenden Mehrwert.

Seite des Herstellers: www.iberogast.de

Quellen:

  • Bertram Ottillinger, Martin Storr, Peter Malfertheiner, Hans-Dieter Allescher: STW 5 (Iberogast®)—a safe and effective standard in the treatment of functional gastrointestinal disorders. 2013.
  • T. Dingermann, Karl Hiller, G. Schneider, I. Zündorf: Schneider Arzneidrogen. 2004.