Seite wählen

Hairpexin im Test 2021

von | Mrz 9, 2021

Hilft Hairpexin bei Haarausfall und dünnem Haar? Regt es das Haarwachstum an? Was sagt die Stiftung Warentest? Zeigen die Vorher-Nachher-Bilder einen Unterschied? Erfahren Sie alles Wichtige zu Hairpexin im folgenden Test.

Immer dünner werdendes und ausfallendes Haar ist für Männer und Frauen gleichermaßen eine belastende Angelegenheit. Volles, gesundes Haar ist nach wie vor ein Zeichen von Jugendlichkeit und Attraktivität. Wenn das Haar immer lichter wird, fühlen sich die meisten Betroffenen machtlos. Vor allem erblich bedingter Haarausfall ist bei beiden Geschlechtern weit verbreitet, aber auch andere Faktoren können das Ausdünnen und Brechen der Haare hervorrufen. Um das Haar zu kräftigen und dünnes Haar zu revitalisieren, hat das Unternehmen Good Living Products Hairpexin entwickelt.

Hairpexin Test

Hairpexin ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das zur Ergänzung der Haarpflege eingenommen wird. Es soll die Haarwurzeln kräftigen und dünnes Haar stärken. Damit soll brüchigem Haar und Haarausfall vorgebeugt werden. Im folgenden Test untersuchen wir Hairpexin und klären auf, ob es tatsächlich bei Haarproblemen hilft.

Inhaltsstoffe und Wirkung

Hirseextrakt: Der Hauptwirkstoff der Hairpexin Tabletten ist Hirseextrakt. Hirse ist ein heimisches Getreide, das reich an Nährstoffen ist. Es beinhaltet eine Menge Eisen, Magnesium sowie die Vitamine A, B und E. Zudem enthält Hirse Silizium, was vielen auch unter dem Begriff Kieselerde bekannt ist. Kieselerde soll nicht nur die Knochen und das Bindegewebe stärken, sondern auch die Haare.
Die Verbraucherzentrale weist darauf hin, dass es Hinweise für die positiven Effekte von Kieselerde auf die Haargesundheit gibt. Ausreichend wissenschaftliche Belege gibt es dafür allerdings nicht.

Biotin: Biotin wird vom Körper für die Keratinbildung benötigt und Keratin ist der Hauptbestandteil von Haaren. Allerdings ist auch hier die Wirksamkeit bei dünnem bzw. brüchigem Haar nicht ausreichend belegt.

Calciumpantothenat: Der Stoff ist auch als Vitamin B5 oder Pantothensäure bekannt. Es trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei und verringert Ermüdung. Auch auf das Haar soll Vitamin B5 positive Auswirkungen haben und zu Stoffwechselprozessen in der Haarwurzel beitragen.

Reisstärke: Die Reisstärke dient in den Tabletten als Hilfsstoff. Die Stärke hält alle Bestandteile zusammen und sorgt dafür, dass die enthaltenen Wirkstoffe kontrolliert in den Körper gelangen.

Schellack: Schellack wird als Überzugsmittel für Tabletten verwendet. Das verleiht ihnen Glanz und verhindert ein zu schnelles Auflösen der Tablette.

Siliciumdioxid: Der Stoff ist in vielen Arzneimitteln enthalten und reguliert die Fließfähigkeit von Pulverstoffen. Das erleichtert lediglich den Verarbeitungsprozess, hat allerdings keine Wirkung auf das Haar.

Magnesiumsalze der Speisefettsäuren: Auch Magnesiumstearat genannt, wird als Trennmittel eingesetzt.

Talkum: Auch Talkum ist ein Hilfsstoff in Tabletten und wird als Füllstoff verwendet, Talkum steht unter Verdacht, krebserregend zu sein.

Eine Tagesdosis (2 Tabletten) enthält 0,24 mg Biotin und 600 mg Hirseextrakt. Genaue Mengenangaben zu den restlichen Inhaltsstoffen konnten wir bei unseren Recherchen nicht finden. Die Tabletten enthalten vergleichsweise viele Hilfsstoffe und lediglich das Hirseextrakt steht im vorderen Bereich der Inhaltsliste. Biotin und Calciumpanthotenat sind am Ende zu finden was darauf hindeutet, dass die Wirkstoffe in eher geringen Mengen enthalten sind.

Inhaltsstoffe

Hirseextrakt, Reisstärke, Laktose, Cellulose, Magnesiumsalze von Speisefettsäuren, Siliciumdioxid, Schellack, Calcittsäuren, Siliciumdioxid, Talkum, Pflanzliches Öl, Calciumpantothenat, Biotin

Einnahme und Dosierung

Der Hersteller empfiehlt, morgens und abends je eine Tablette unzerkaut mit reichlich Wasser einzunehmen. Eine Dose beinhaltet 60 Kapseln. Bei einer regelmäßigen Einnahme von 2 Tabletten pro Tag reicht eine Dose Hairpexin für 30 Tage.

Wichtig ist es, sich an die vorgegebene Dosiermenge zu halten.

Wie schnell setzt die Wirkung ein?

Bei Haarausfall und dünner werdendem Haar wünschen sich die alle Betroffenen sofortige Besserung. Zu groß ist die Angst, noch mehr Haare zu verlieren. Aus diesem Grund probieren Menschen, die unter stumpfem, feinen Haar, häufig viele verschiedene Dinge nacheinander und nicht lang genug aus. Dabei ist es wichtig, Mittel lang genug nach Anweisung zu nehmen, um ein aussagekräftiges Urteil fällen zu können.
Da es sich bei Hairpexin um ein Nahrungsergänzungsmittel handelt, gibt es keine Soforteffekte. Um Veränderungen erkennen zu können, müssen die Tabletten über mehrere Wochen regelmäßig eingenommen werden.

Unseren Recherchen zufolge sollte Hairpexin mindestens 12 Wochen eingenommen werden.

Praxistest: Vorher-Nachher-Vergleich

Um die Wirksamkeit anhand von Vergleichsfotos nachweisen zu können, haben wir Hairpexin einem Praxistest unterzogen. Dieser Test geht auch in unser abschließendes Testurteil ein. Eine Testperson hat die Hairpexin Kapseln über einen Zeitraum von 14 Wochen eingenommen und ihre Beobachtungen sowohl mithilfe von Vorher-Nachher-Fotos, als auch schriftlich festgehalten. Die Fotos dienen als objektives Testurteil, ergänzend zu den subjektiven Beobachtungen der Probandin.

 

Von Natur aus leidet unsere Testperson an sehr dünnen, brüchigen Haaren. Durch vieles Föhnen und Styling mit dem Glätteisen werden die Haare oft strapaziert und fallen teilweise auch aus. Entsprechend der empohlenen Dosierung wird Hairpexin im Test 2-mal täglich, morgens und abends eingenommen. Die Haarpflegeroutine wurde beibehalten, um die Testresultate nicht zu verfälschen.

 

Während der 14-wöchigen Testphase konnte unsere Testperson folgende Veränderungen feststellen:

  • Kapseln sind leicht zu schlucken, unkomplizierte Einnahme
  • in den ersten 6 Wochen kein Unterschied
  • ab der 7. Woche verbesserte Griffigkeit der Haare, wirken optisch fülliger
  • kein vermehrtes Haarwachstum, Brüchigkeit bleibt
  • leichter Haarausfall besteht weiterhin, auch nach 14 Wochen unverändert
hairpexin erfahrungen vorher-nachher-bilder

Der direkte Vergleich der Vorher-Nachher-Bilder zeigt keinen großen Unterschied. Dies entspricht den subjektiven Erfahrungen unserer Testperson. Die Haare wirken etwas dichter, ansonsten aber unverändert. Probleme mit der Verträglichkeit gab es keine, jedoch ist unsere Testperson mit dem Endergebnis nicht zufrieden und hat sich inebesondere für den Preis mehr erhofft. Der leichte Haarausfall ist nicht zurückgegangen, das Haarwachstum wurde nicht sichtbar angeregt.

Hat Hairpexin gefährliche Nebenwirkungen?

Laut Hersteller sind keine Nebenwirkungen bekannt. Zu möglichen Wechselwirkungen mit anderen Haarmitteln werden keine Angaben gemacht. Personen mit Schluckbeschwerden wird von der Einnahme abgeraten.

Hairpexin enthält Talkum, was als Trennmittel und Trägerstoff eingesetzt wird. Talkum ist als Bestandteil in Babypuder in Verruf geraten, da es hochgradig krebserregend sein soll.

Zudem ist in den Tabletten Laktose enthalten. Daher ist bei laktoseintoleranten Menschen Vorsicht geboten, um unangenehme Nebenwirkungen zu vermeiden.

Testberichte und Erfahrungen

Hairpexin wird nicht in der Apotheke bzw. in Online-Apotheken verkauft, daher konnten wir bei unseren Recherchen dort keine Erfahrungsberichte finden. Bei Amazon gibt es einige Kundenbewertungen zu dem Mittel.

Hairpexin Test Erfahrung
Hairpexin Erfahrungsbericht
Hairpexin Erfahrungsbericht
Hairpexin Erfahrungsbericht

Die Testberichte fallen sehr unterschiedlich aus und die Gesamtbewertung der Tabletten ist mittelmäßig. Es gibt entweder nur sehr gute oder sehr schlechte Bewertungen. Einige der positiven Testberichte beziehen sich nicht auf die Wirkung, sondern auf die Lieferung oder die Einnahme. Oft können die Anwender noch kein Urteil zur Wirkung abgeben. In den negativen Erfahrungen wird berichtet, dass auch nach wochenlanger Einnahme keine Verbesserung der Haarstruktur oder des Haarausfalls zu erkennen war. Insgesamt gibt es im Netz nicht allzu viele Testberichte zu den Tabletten. Es gibt eine handvoll Seiten mit ausländischem Impressum, die über Hairpexin und einem vermeintlichen Selbsttest berichten und anschließend über so genannte Affiliate-Links verkaufen. 

Testurteil Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat Nahrungsergänzungsmittel für Haut und Haar bereits getestet, mit keinem guten Ergebnis. Die Hairpexin Tabletten wurden allerdings noch nicht untersucht, darum existiert dazu noch kein Testurteil (Stand 03/2021).

Hairpexin kaufen: Apotheke oder Amazon?

Bei Hairpexin handelt es sich um kein Apothekenprodukt. Der Hersteller der Tabletten hat seinen Sitz im Ausland. Aus diesem Grund gibt es das Nahrungsergänzungsmittel weder in stationären Apotheken, noch in Online-Apotheken zu kaufen. Eine PZN gibt es zu dem daher auch nicht.

Online ist Hairpexin bei Amazon und eBay erhältlich, wobei bei eBay die Auswahl etwas größer ist. Die Preise fallen unterschiedlich aus.
Zudem wird Hairpexin in uns unbekannten Online-Shops verkauft, deren Firmensitz im Impressum mit einer ausländischen Adresse angegeben ist. Wir empfehlen, das Mittel bei bekannten Versandhändlern zu bestellen.

Hairpexin günstig kaufen: Preisvergleich

Hairpexin Tabletten

Apotheke Amazon eBay
60 Stk. nicht verfügbar ab 29,95 € ab 25 €

 

Arznei-Test Bewertung: Hairpexin

Nach eingehender Recherche und Prüfung der Inhaltsstoffe, der Erfahrungsberichte von Anwendern und des Preis-Leistungs-Verhältnisses, bewerten wir von Arznei-Test Hairpexin mit einer Note von 3,0 (BEFRIEDIGEND).

Bei Hairpexin handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel, das zur Stärkung von dünnem Haar und bei Haarausfall angewendet wird. Die Hauptwirkstoffe der Tabletten sind Hirseextrakt und Biotin. Beide Stoffe sollen sich positiv auf die Haargesundheit und den Stoffwechsel auswirken. Handfeste Studien zur Wirksamkeit der Wirkstoffe gibt es jedoch nicht. Zudem ist Talkum enthalten, was unter Verdacht steht, krebserregend zu sein. Der Hersteller des Produkts hat seinen Sitz im Ausland und verkauft das Produkt nur über Amazon, eBay und wenig bekannte Online-Shops. Es gibt viele unzufriedene Anwender und der Preis scheint für die nicht garantierte Wirkung zu hoch.

Hairpexin im Test Bewertung

Seite des Herstellers: www.good-living-products.com.