Seite wählen

Fenihydrocort im Test 2021

von | Jan 22, 2021

Ist die Fenihydrocort Behandlung gefährlich? Kann die Creme bei Verbrennungen, Herpes und im Intimbereich angewendet werden? Was zeigen die Vorher-Nachher-Bilder im Praxistest? Erfahren Sie die wichtigsten Fakten im folgenden Test!

Sie verspüren Juckreiz und Ihre Haut zeigt eine allergische Reaktion in Form von Rötungen, Schwellungen oder Spannungen? Der Hersteller des bekannten Fenistils, GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG, entwickelte eine Creme, die diese Symptome effektiv lindern soll: FeniHydrocort.

FeniHydrocort ist eine Creme mit dem Wirkstoff Hydrocortison. Dieser soll lokal aufgetragen entzündungshemmend wirken und kann vielfältig eingesetzt werden. Die Creme gibt es in zwei Ausführungen: 0,25 % und 0,5%. Je nach Stärke der Symptome wird die leichtere oder stärkere Variante angewendet. Im folgenden Test nehmen wir die Creme unter die Lupe und finden heraus, ob sich der Kauf lohnt und worauf Sie achten müssen. 

Wirkstoff & Inhaltsstoffe

Der Hauptwirkstoff ist ein körpereigener Stoff, bekannt als Hydrocortison. Hydrocortison wird aus Cholesterin in der Nebenniere gebildet. Die natürliche Bildung des Wirkstoffes findet meist in Stresssituationen statt, damit der Körper leistungsfähig bleibt. 

Aufgetragen auf die Haut soll das Hydrocortison in die betroffene Stelle eindringen und bei allergischen Reaktionen die Symptome effektiv lindern. Zudem beinhaltet die Fenihydrocort Creme Stoffe, die für die Pflege und Beruhigung der Haut sorgen sollen.

Die Fenihydrocort 0,5% enthält zusätzlich den Hilfstoff Dexpanthenol. Dieser Hilfsstoff besitzt zusätzlich pflegende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften.

Inhaltsstoffe

2.5 mg / 5 mg Hydrocortison, (RS)-2-Octyldodecan-1-ol, Carbomer 980, emulgierender Cetylstearylalkohol (Typ A), Dimeticon 350, Dinatrium edetat 2-Wasser, Glycerol 85%, Glycerol monostearat, Oleyl oleat, mittelkettige Triglyceride, Trometamol, gereinigtes Wasser, Kalium sorbat.

Wie lange dauert es, bis eine Wirkung eintritt?

Das Hydrocortison erreicht den höchsten Blutspiegel nach etwa einer Stunde. Jedoch nimmt er bereits nach etwa 2,5 Stunden um die Hälfte ab, weshalb man Hydrocortison auch als kurzwirksames Glucocotricoid bezeichnet. Da es im Gewebe jedoch länger bleibt, beträgt die Wirkdauer rund 8-12 Stunden.

Anwendung

Erwachsene und Kinder ab 6 Jahre: 1 bis 2-mal täglich dünn auf die betroffene Stelle auftragen. Bei Besserung der Symptome kann die Anwendung auf 1-mal täglich reduziert werden.

Hinweis: Cortisonhaltige Arzneimittel sollten nicht länger als zwei Wochen angewendet werden!

 

Fenihydrocort bei Verbrennungen

Ist Fenihydrocort bei Verbrennungen geeignet? Insbesondere bei leichten Sonnenbränden eignet sich die Salbe sehr gut zur Behandlung. Für andere Vebrennungen, beispielsweise durch Unfälle im Haushalt, ist die Creme jedoch nicht geeignet. An dieser Stelle sollten Sie auf Wund- und Heilsalben zurückgreifen.

Fenihydrocort bei Wespenstichen

Insbesondere, wenn sich der Wespenstich entzündet hat, eignet sich die Fenihydrocort Creme. Dadurch kann die Entzündung schnell verringert werden. Dies gilt ebenso für entzündete Mückenstiche.

Fenihydrocort bei Herpes

Die Fenihydrocort Creme darf nicht bei Virusinfektionen wie Herpes angewendet werden. Bei Herpes können antivirale Medikamente eingesetzt werden. Der Wirkmechanismus solcher Medikamente ist immer der gleiche, deswegen endet der Wirkstoffname oft mit “-ciclovir”. Für genauere Informationen wenden Sie sich am besten an eine Apotheke.

Fenihydrocort im Intimbereich

Die Fenihydrocort Creme darf weder auf offene Wunden, noch auf die Schleimhaut aufgetragen werden. Da der Intimbereich hauptsächlich aus Schleimhaut besteht, ist die Creme dafür nicht geeignet.

Hat Fenihydrocort gefährliche Nebenwirkungen?

Wie bei allen Arzneimitteln sind auch bei der Hydrocortison-Salbe Nebenwirkungen möglich.

Zu den möglichen Nebenwirkungen zählen:

  • Dünnerwerden der Haut, 
  • auf der Haut sichtbare Erweiterungen der Kapillaren (Teleangiektasien), 
  • Dehnstreifen auf der Haut (Striae), 
  • durch den Wirkstoff hervorgerufene Pustelbildung (Steroidakne), 
  • Hautentzündungen in Mundnähe (periorale Dermatitis), 
  • krankhaft vermehrte Körperbehaarung (Hypertrichose), 
  • Änderung der Hautpigmentierung.

Praxistest: Vorher-Nachher-Vergleich

Um die Hydrocortison-Salbe hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und Verträglichkeit zu bewerten, haben wir sie einem Praxistest unterzogen. Dieser Vorher-Nachher-Vergleich fließt ebenso in unsere abschließende Gesamtbewertung ein. Bewertungsgrundlage ist die subjektive Einschätzung einer Testperson. Um eine objektive Bewertung zu ermöglichen, haben wir Vorher-Nachher-Fotos gemacht. Hierfür haben wir den Stich vor Beginn der Behandlung fotografiert und am Ende der Testphase.

Unsere Testperson (w, 21) wurde kürzlich von einer Mücke in den Fußknöchel gestochen. Aufgrund einer leicht allergischen Reaktion hat sich der Stich entzündet: die Einstichstelle weist einen großflächigen geröteten Fleck auf, der zudem angeschwollen ist. Die betroffene Stelle ist sehr warm.

Für den Test wird die Salbe wie empfohlen 2-mal täglich dünn auf die entzündete Stelle aufgetragen. Hierfür verwendet unsere Testperson Handschuhe, damit das Hydrocortison nicht an die Hände gelangt.

 

Die Testperson hat während der Testphase Folgendes bemerkt:

  • gewöhnungsbedürftiger, medizinischer Geruch
  • Salbe zieht gut ein
  • wohltuender Effekt schon nach der ersten Anwendung, Wärmegefühl direkt gelindert
  • Entzündung und Schwellung innerhalb weniger Tage vollständig geheilt
fenihydrocort vorher-nachher erfahrungen

Auch die Vorher-Nachher-Bilder bestätigen die subjektiven Einschätzungen unserer Probandin. Die Entzündung und auch die Schwellung ist durch die Anwendung rasch zurückgegangen. Aufgrund der kurzen Anwendungszeit sind unserer Testperson keine Nebenwirkungen aufgefallen, weshalb sie die Verträglichkeit mit sehr gut bewertet. Der Praxistest belegt die effektive Wirkung der FeniHydrocort Creme. 

Fenihydrocort Erfahrungsberichte der Anwender

Folgende Fenihydrocort 0,5% Erfahrungen und Bewertungen stammen aus dem Forum der Docmorris Versandapotheke, um Echtheit zu gewährleisten. Die Gesamtbewertung der Kunden fällt überdurchschnittlich aus. Im Docmorris-Bewertungsportal sind keine negativen Erfahrungen zu finden. 
fenihydrocort erfahrungen
fenihydrocort erfahrungen gut
fenihydrocort erfahrungsbericht

Ist FeniHydrocort verschreibungspflichtig?

Die Salbe ist nicht verschreibungspflichtig. Es handelt sich um ein apothekenpflichtiges Arzneimittel, darf also nur in (Online-)Apotheken verkauft werden.

Wie lautet das Testurteil der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat sowohl die Fenihydrocort 0,25%, als auch die 0,5%-ige Variante getestet. Überprüft wurde die Wirksamkeit bei Juckreiz, Exzemen und Neurodermitis. Beide Cremes erhielten von der Stiftung Warentest die Bestnote „geeignet„.

Fenihydrocort sei geeignet zur Behandlung von Juckreiz und Exzemen, bei zeitlich und örtlich begrenzter Anwendung (nicht länger als zwei Wochen).

Gibt es Testurteile von anderen unabhängigen Instituten?

Auch Öko-Test hat die Fenihydrocort Salbe auf ihre Unbedenklichkeit untersucht. Im Test befanden sich 11 rezeptfreie Hydrocortison-Salben aus der Apotheke. Vier davon erhielten die Bestnote „sehr gut„, darunter auch die Fenihydrocort 0,25 % Creme. Im Beipackzettel sind die wichtigsten Informationen zur Behandlung mit Cortison enthalten und die Creme ist außerdem frei von bedenklichen Inhaltsstoffen.

Gibt es eine Fenihydrocort Alternative?

Auf dem Markt gibt es viele (rezeptfreie) Arzneimittel auf der Basis von Hydrocortison. Zu den ebenfalls gut bewerteten Präparaten zählen: Ebenol, HYDROCORTISON-ratiopharm und Hydrocortison Heumann Creme. Die Arzneimittel sind in ihrer Beschaffenheit und in der Anwendung sehr ähnlich. Welches Mittel für Sie am besten ist, sollten Sie mit Ihrem behandelnden Arzt abklären.

Fenihydrocort kaufen: Preisvergleich für 0,25% und 0,5%

0,25 %

Apotheke Versandapotheke Amazon
50g ca. 13,21 € ab 7,14€* 11,67 €
20g ca. 7,02 € ab 6,48€* 7,41 €

Stand: 02/2021

*Es können zusätzliche Versandkosten anfallen.

PZN

50 g – 10796997

20 g – 10796980

0,5 %

Apotheke Versandapotheke Amazon
30g ab 13,24 € ab 7,16€* 11,90 €
15g ab 8,63 € ab 4,40€* 8,63 €

Stand: 02/2021

*Es können zusätzliche Versandkosten anfallen.

PZN

30 g – 10796974

15 g – 10796968

Arznei-Test Bewertung & Siegel

Nach eingehender Recherche und Prüfung der Inhaltsstoffe, Wirksamkeit und des Preis-Leistungs-Verhältnis, bewerten wir von Arznei-Test FeniHydrocort mit einer Gesamtnote von 1,5 (SEHR GUT).

Die Creme auf Basis von Hydrocortison kann zuverlässig bei Entzündungen, Rötungen und Juckreiz eingesetzt werden. Bei ordnungsgemäßer Anwendung ist das Auftreten von starken Nebenwirkungen nicht sehr wahrscheinlich. Sowohl die Anwender*innen, als auch die unabhängigen Testinstitute Stiftung Warentest und Öko-Test sind von der Wirkung überzeugt.

fenihydrocort test arznei-test siegel bewertung erfahrungen

Seite des Herstellers: www.fenistil.de