Seite wählen

Carmenthin im Test 2021

von | Sep 18, 2020

Was ist besser: Iberogast oder Carmenthin? Hat Carmenthin gefährliche Nebenwirkungen? Was sagen Anwender zur Wirkung? Wie fällt der Vorher-Nachher Vergleich im Praxistest aus? Erfahren Sie mehr Fakten im folgenden Test!

Es ist noch nie einfach gewesen, auf eine gesunde Ernährung zu achten. Oft steht die Zeit über der Qualität des Essens. Die Mahlzeiten werden eilig eingenommen und es kann während des Essens zu Lufteinschlüssen kommen. Dies führt dementsprechend zu Blähungen, Völlegefühl und Magen-Darm-Krämpfen. Der Arzneimittelhersteller Dr. Willmar Schwabe entwickelte dagegen eine natürliche Lösung namens Carmenthin.

Bei Carmenthin handelt es sich um ein pflanzliches Arzneimittel, das direkt im Darm wirkt. Das Mittel soll Blähungen lösen, das Völlegefühl vermindern und krampfartige Schmerzen lindern. Nachfolgend nehmen wir das Mittel näher unter die Lupe und klären die wichtigsten Fragen!
PZN

14 St – 10327601
42 St – 10327618
84 St – 10327624

Wirkstoffe / Inhaltsstoffe

Carmenthin vereint die Kraft von zwei bewährten Arzneipflanzen – Pfefferminze und Kümmel.

Kümmel zählt seit Jahrhunderten zu den effektivsten Heilpflanzen bei Magen-Darm-Beschwerden. Die Wirkung von Kümmelöl basiert auf der Entschäumung und der Hemmung von gasbildenden Darmbakterien. Auf diese Weise können Blähungen und Völlegefühl vermindert werden.

Das aus Pfefferminze gewonnene Öl soll nicht nur Schmerzen lindern, der Wirkstoff kann für Entspannung der Darmmuskulatur sorgen und dadurch auch krampflösend wirken. 

Die Kapseln enthalten die hochdosierte Kombination aus 50 mg Kümmelöl und 90 mg Pfefferminzöl. Damit die Kapseln direkt im Darm wirken können, ist die Oberfläche resistent gegen Magensaft.

Inhaltsstoffe (Beipackzettel)
1 Kapsel enthält:
Pfefferminzöl 90 mg, Kümmelöl 50 mg, Gelatinepolysuccinat, Glycerol 85%, Polysorbat 80, Propylenglycol, Glycerolmonostearat 40-44, Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) (Ph. Eur.), mittelkettige Triglyceride, Natriumdodecylsulfat, Natriumsulfat, Natriumchlorid, Sorbitol (Ph. Eur.), Titandioxid, Eisen(III)-hydroxid-oxid×H2O, Patentblau V, Chinolingelb.

Carmenthin Einnahme & Dosierung

Der Hersteller empfiehlt eine Einnahme 2 Mal täglich von je einer Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit und mindestens 30 Minuten vor einer Mahlzeit. 

Wichtig! Bei Verdauungsbeschwerden, die länger als eine Woche andauern, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Oft können Magen-Darm-Beschwerden ein Anzeichen für ernste Erkrankungen sein.

Hat Carmenthin gefährliche Nebenwirkungen?

Das Präparat hat wie die meisten Arzneimittel auch mögliche Nebenwirkungen. Diese treten jedoch sehr selten auf. Zu den bekannten Nebenwirkungen zählen:

  • Aufstoßen oder Magenschmerzen
  • Allergische Reaktionen auf einen der Wirkstoffe

Hinweis: Es sollte keine gleichzeitige Einnahme mit anderen Medikamenten erfolgen (zB. Pantozol oder Maaloxan). Selbst wenn das Präparat rezeptfrei ist, sollten Sie bei Unsicherheit den Arzt vor der Einnahme aufsuchen.

Praxistest: Vorher-Nachher-Vergleich

Um uns von der Wirkung und Verträglichkeit des Arzneimittels zu überzeugen, haben wir es gemeinsam mit einer Testperson (m, 41) einem Praxistest unterzogen. Dieser Test geht ebenfalls in unser abschließendes Gesamturteil ein.

Unsere Testperson hat öfters mit Verdauungsbeschwerden zu kämpfen. Nach dem Essen klagt er häufig über Völlegefühl und Blähungen. Vor allem die Blähungen verursachen schmerzhafte Koliken. Der Proband wollte die Beschwerden gerne mit einem pflanzlichen Mittel behandeln und hat sich daher für einen Carmenthin Test entschieden.

Für den Testzeitraum (1 Woche) hat unsere Testperson die Essgewohnheiten beibehalten wie bisher und die Kapseln wie vom Hersteller empfohlen 2-mal täglich, mindestens 30 Minuten vor der Mahlzeit, eingenommen.

 

Der Proband hat während der Testphase Folgendes  festgestellt:

  • direkt nach der Einnahme starkes Aufstoßen
  • rasche Verbesserung der Beschwerden (Blähungen und damit einhergehende Koliken)
  • kein Völlegefühl aufgetreten

Trotz der eingetretenen Nebenwirkungen (Aufstoßen) bewertete unsere Testproband die Verträglichkeit gut. Seiner Meinung nach ist das Aufstoßen lediglich ein Zeichen der angeregten Darmaktivität gewesen. Der Vorher-Nachher-Vergleich zeigte eine erhebliche und zügige Linderung der Beschwerden.

Stiftung Warentest: Carmenthin

Die Stiftung Warentest hat als unabhängiges Institut viele Präparate bei Verdauungsstörungen getestet. Auch Carmenthin befindet sich unter den untersuchten Arzneimitteln. Von der Stiftung Warentest erhielten die Kapseln die Bewertung „mit Einschränkung geeignet„. Es wurde die Wirkung hinsichtlich der Behandlung eines Reizmagens bewertet. Jedoch sind laut der Stiftung weitere Studien notwendig, um die therapeutische Wirkung abschließend feszustellen.

Gibt es weitere Testurteile?

Nicht nur die Stiftung Warentest, sondern auch Öko-Test hat die Carmenthin Kapseln untersucht. Von Öko-Test hat das pflanzliche Mittel die Bestnote „sehr gut“ bei der Behandlung von Reizdarm erhalten. Dies basiert vor allem auf der Begründung, dass die Wirksamkeit belegt sei. Lediglich leichte Punktabzüge gab es für den Einsatz von Chinolingelb. Dieser Stoff kann kontaktallergische Reaktionen auslösen. Zusätzlich wirkte Chinolingelb in Reagenzglasstudien nerven- und erbgutschädigend. 

Carmenthin Alternative

Was ist besser: Carmenthin oder Iberogast?

Iberogast ähnelt dem Arzneimittel Carmenthin. Auch Iberogast ist ein rezeptfreies Präparat auf pflanzlicher Basis bei Magenbeschwerden. Der wesentliche Unterschied liegt jedoch in der Wirkweise und den möglichen Nebenwirkungen. Im Gegensatz zu Carmenthin soll Iberogast die Magenbewegung und Säureproduktion regulieren. Auf diese Weise soll das Mittel die Magenbeschwerden lindern. Für weitere Informationen über Iberogast können Sie sich hier unseren Iberogast-Test durchlesen!

Welches Mittel besser ist, sollte der Arzt entscheiden. Aus diesem Grund sollten Sie den Arzt vor der Einnahme der Medikamente aufsuchen, auch wenn es sich um rezeptfreies und pflanzliches Mittel handelt.

Erfahrungen & Bewertungen

Folgende Carmenthin Erfahrungen und Bewertungen stammen von Docmorris. Hier handelt es sich um echte Erfahrungsberichte.

Die Bewertung fällt insgesamt recht gut aus, jedoch berichten einige Anwender auch von einer ausbleibenden Wirkung. 

carmenthin bewertungen
carmenthin erfahrungen positiv
carmenthin erfahrungen negativ

Carmenthin kaufen: DM, Amazon oder Apotheke?

Apotheke Versandapotheke Amazon
14 St. 12,97€ ab 7,06€ 11,33€
42 St. 28,98€ ab 17,30€ 19,84€
84 St. 39,97€ ab 24,57€ 31,59€

Stand: 02/2021

Arznei-Test Fazit: Lohnt sich der Kauf?

Nach Betrachtung der Wirkung, Nebenwirkungen, des Preis-Leistungs-Verhältnisses und der Erfahrungen der Anwender*innen bewerten wir von Arznei-Test Carmenthin mit GUT (1,8).

Carmenthin ist eine gute, natürliche Alternative bei Verdauungsstörungen, die eine gute Resonanz von Anwendern hat. Auch Preislich ist das Mittel fair und liefert dem Preis entsprechenden Mehrwert. Insbesondere die Natürlichkeit der Inhaltsstoffe bewerten wir positiv. Abzüge gibt es aufgrund des eher schlechten Stiftung Warentest Urteils. 

carmenthin test erfahrungen arznei-test siegel

Seite des Herstellers: www.carmenthin.de

 

 

Quellen: